Kleiderkammer

Kleiderkammer jetzt bei Ebay

Wie löst man die Probleme der Kleiderkammer? Das Kleiderkammerteam des Bürgernetzwerkes Flüchtlinge findet immer wieder neue Wege, um zu helfen.

Die Kleiderkammer des Bürgernetzwerkes Flüchtlingshilfe hat sich in Sundern fest etabliert. Um ein dreiköpfiges Orga Team haben sich über 50 Helfer in die Thematik eingearbeitet, sortieren die Kleidung, räumen sie in die Regale und helfen den Flüchtlingen bei der Auswahl der Kleidung. Im „Learning by doing“ Prozess sind Probleme schnell erkannt und optimiert worden. Doch ein Problem konnte bisher nicht gelöst werden. Die gespendete und fast rundum hochwertige Kleidung hat häufig Größe XL und mehr. Die Asylbewerber benötigen jedoch fast ausschließlich Herrengröße S und M.  So entwickeln sich gute Kleidungstücke als Ladenhüter. Diese nun einfach liegen zu lassen wiederstrebte allen. Darum wurden Lösungen gesucht und gefunden. Die Kleiderkammer öffnet nun auch für Bedürftige Sunderner. Ihre Berechtigungsschein bekommen sie bei der GAB und der Tafel. Defekte Kleidung wird wie bisher zur Knebel Textilrecycling GmbH gebracht. Der hier minimale Erlös, denn es sind nur wenige Stücke unbrauchbar, kommt der Flüchtlingshilfe zugute. Hochwertige Waren der Größen XL und größer, sollen nun bei Ebay versteigert werden. Der Reinerlös wird vollständig gespendet und geht an das Bürgernetzwerk Flüchtlingshilfe Sundern. So werden diese Ladenhüter sinnvoll genutzt und erfüllen immer noch  Zweck, Flüchtlingen zu helfen. Die aktiven Helfer hoffen weiterhin auf zahlreiche Spenden, die zu den Öffnungszeiten montags und mittwochs von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Selscheder Weg abgegeben werden können.