Cafe International

Fwaz Kadrie liest im Cafe International

Ein besonderes Café International fand am vergangen Samstag statt.
Ein besonderes Café International fand am vergangen Samstag statt. Der oppositionelle Schriftstellter Fwaz Kadrie, der seit 1999 im Exil in Deutschland lebt, trug seine kritischen, intensiven Gedichte vor. Auch wenn die Worte Kadries für deutschen Besucher nicht zu verstehen waren, zog die unbekannte Sprachmelodie sie dennoch in ihren Bann. Ohne Worte war zu verstehen, wie der Dichter, der heute in München lebt, seine Gedichte nicht nur schreibt, sondern die Inhalte erlebt hat und darum auch noch heute für das Absetzten des Assad Regimes kämpft. Wenn Heinz Krischer und Thomas Schäfer anschließend die Texte übersetzten und somit die Worte verständlich wurden, erkannten auch die deutschen Besucher, warum die Opposition in Syrien für Freiheit kämpft.
Fwaz Kadrie war zu Gast einem syrischen Flüchtling, der seit einigen Monaten in Sundern lebt. Die Freunde hatten sich vor über 20 Jahren zuletzt gesehen, die Wiedersehensfreude war entsprechend groß. Es soll nicht noch einmal über 20 Jahre dauern, bis sie sich wiedersehen.